Empfangsbereich MVZ St. Elisabeth

In der Lungenheilkunde werden Störungen der Atmungsorgane und der Atmungsregulation diagnostiziert und behandelt. Neben der Erhebung der Krankengeschichte und der körperlichen Untersuchung kommen dabei apparativen Untersuchungen große Bedeutung zu, helfen sie doch, Beschwerden und Einschränkungen in Maß und Zahl zu erfassen und so einer Behandlung oft erst zugänglich zu machen.

Bei der Schilderung Ihres Beschwerdebildes kann uns neben dem persönlichen Gespräch mit Ihnen ein Fragebogen, der Medikamente, Vorerkrankungen und Begleitsymptome strukturiert erfasst, zusätzlich helfen. Wenn Sie zum ersten Mal zu uns kommen oder längere Zeit nicht mehr bei uns waren, bitten wir Sie, diesen Fragebogen auszufüllen. Sie können den Fragebogen aber auch hier ausdrucken. Dann können Sie ihn in Ruhe zu Hause ausfüllen und zum Untersuchungstermin mitbringen.

Unsere Leistungen

Im Folgenden wollen wir Ihnen einen kurzen Überblick über die häufig in unserer Praxis durchgeführten Untersuchungen und Informationen über einige ihrer Anwendungsgebiete geben:

  • Pulsoximetrie
  • Lungenfunktionsanalyse
  • unspezifischer inhalativer Provokationstest
  • Spasmolysetest
  • Diagnostik nächtlicher Atmungsstörungen
  • Transferfaktorbestimmung / Diffusionsmessung
  • Blutgasanalyse
  • Messung von Last und Kraft der Atemmuskulatur (P0.1/PIMAX)
  • Bestimmung des ausgeatmeten Stickoxids (FENO)
  • Allergietestung
  • nasaler spezifischer Provokationstest
  • Röntgendiagnostik

Selbstverständlich werden in unserer Praxis darüber hinaus alle in einer internistischen Facharztpraxis üblichen Diagnoseverfahren wie EKG, Belastungs-EKG, Ultraschall, Blutdruckmessungen und allgemeine Laboruntersuchungen bei Bedarf durchgeführt.